Produkte

Unsere Produkte richten sich sowohl an Endverbraucher als auch an  Geschäftskunden.

Bitte blättern Sie weiter durch, um Ihr Produkt zu finden

 

Geräte aus der Familie distyNotruf, disty-guard usw. können aus der Ferne konfiguriert werden. Voraussetzung ist, daß das Mobilteil in einer DECT-Basisstation eingebucht ist und diese mit dem öffentlichen Telefonnetz verbunden ist.

 

Die Programmierung bzw. Abfrage diverser Parameter geschieht über eine Sprachverbindung mittels des Mehrfrequenzverfahrens (DTMF), die den Wähltönen ähnlich sind.

Die Grafik stellt den prinzipiellen Aufbau der Verbindung zwischen unserer Hotline und dem distyNotruf (Sample)/Mobilteil des Kunden dar.

Nachdem die Verbindung hergestellt ist, werden die Änderungen bekannt gemacht, also die gewünschten Rufnummern bzw. Parametereinstellungen besprochen. Anschließend kann die Programmierung beginnen.

 

Während dieser Phase ist eine Kommunikation mit dem Kunden nicht möglich, da Mikrofon und Lautsprecher abgeschaltet sind, um Störungen zu reduzieren.

 

Die grüne LED am Sample blinkt im Sekundentakt.

Am Ende der Sitzung wird die Sprachverbindung wieder eingeschaltet und dem Kunden der erfolgreiche Abschluß mitgeteilt.

 

Grundsätzlich kann der Kunde sein Gerät auch selber konfigurieren. Dazu wird z.B. von einem Handy eine Verbindung zum distyNotruf aufgebaut und den Hinweisen in der ausführlichen Bedienungsanleitung (distyNotruf-BA_xx.pdf, Seite 24) gefolgt.