distybox 300

Kabelloser Anschluss von analogen Endgeräten

 

 

 

Die distybox 300 wurde speziell für Haushalte und Büros entwickelt und lässt sich  ganz einfach mit Hilfe eines analogen Telefones auf persönliche Anwendungen eingestellen.

Datenblatt
distybox300.pdf
Adobe Acrobat Dokument 550.8 KB

Einsatzgebiete:

  • Türfreisprechanlage ohne zusätzliche TK Anlage
  • Messwertübertragung für Telemetrie-Anwendungen
  • Übertragung von Signalen, z. B. Alarmsensoren
  • Anschaltung von Datenterminals, z.B. Point of Sale Terminals (POS)
Bedienungsanleitung
distybox300_Bedienungsanleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 554.7 KB
Ergänzungen zur Bedienung
Weitere Einstellmöglichkeiten.
Distybox_Erweiterungen_V17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB

Technische Daten:

  • DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications)
  • GAP (Generic Access Protocol)
  • Automatisches Einbuchen in DECT-Basis
  • Plug and Play
  • CLIP (Rufnummernübertragung)
  • Wählverfahren: DTMF
  • Interne Vermittlungsmöglichkeit
  • Interne Antenne
  • Frequenzbereich: 1880 bis 1900 MHz
  • Sendeleistung: 10 mW im Mittel
  • Sprachübertragung: 32 kbit/s ADPCM
  • Faxbetrieb Gruppe 3, V. 29 max. mit 9600 bit/s
  • Modembetrieb: max. mit 9600 bit/s
  • u.v.m.

FAQ

» Frage 1: Abgehende Wahl nicht möglich
Es geht um die Einstellung des Parameters 40.
Ist Ihre Basisstation an einer ISDN-/ DSL-Leitung angeschlossen, ändern Sie den Paramter 40 auf 0 oder 2.

» Frage 2: Kein Wählton nach Abheben des Hörers
Es geht um die Blockwahl.
Bitte folgen Sie der Bedienungsanleitung unter Download.

» Frage 3: Besetztton nach Abheben des Hörers
Distybox hat keine Verbindung zur Basisstation oder ist nicht eingebucht.
Bitte folgen Sie der Bedienungsanleitung unter Einbuchen.

» Frage 4: Basisstation Grundig 530 o.ä.
Distybox einbuchen.
Ändern Sie den Paramter 40 auf 1.
Aktivieren Sie die Blockwahl:
Bitte folgen Sie der Bedienungsanleitung unter Download.


» Frage 5: Langes Klingeln des angeschlossenen Telefons
Standardmäßig wird der Klingelrythmus von der Basisstation gesteuert.
Ändern Sie den Paramter 74 auf 0. Nun klingelt die Distybox mit ihrer "eigenen" Kadenz ( siehe auch Parameter 75 ).